2011

 

Drei erfolgreiche Tage. 35 Prüfungen wurden ausgetragen und knapp 400 Reiterinnen und Reiter waren mit fast 640 Pferden zu Gast auf der Reitanlage des Reiterverein Heidelsheim. Pferdebegeisterte Zuschauer aus der Region waren auf die Anlage geströmt um bei den Prüfungen bis in die hohen Klassen zu zuschauen.

In den Jugendförderprüfungen der Kl. A des Reiterring Hügellandes siegte Anne Götter vom FPF Birkenhof Eppingen. Emely Klein vom RC Bretten konnte sich in der Finalprüfung zwar nur auf dem 12. Platz platzieren, schaffte es in der Gesamtwertung dennoch auf Platz 1 und erzielte somit den Gesamtsieg der Saison. Isabell Göpp vom Reiterverein Heidelsheim kam nach guten Leistungen auf den 8. Platz in der Gesamtwertung.

Auch die Springreiter sorgten für eine Überraschung: Der Ringjugendmeister Marvin Seifert konnte auch die Jugendförderprüfungsserie 2011 im Springen als Gesamtsieger beenden. Isabell Göpp vom Reiterverein Heidelsheim sicherte sich den 5. Platz und in der Gesamtwertung somit den 6. Platz.

In der Erwachsenenwertung der Dressurreiter siegte in einer Prüfung der Klasse L auf Kandare Nadine Klettenheimer vom RFV Forst. In der Gesamtwertung des Ringcup Dressur siegte Sabine Stiegler vom RV Zaisenhausen dicht gefolgt von der Vorjahressiegern Santina Treffinger vom RV Oberderdingen.

Ebenfalls spannend wurde es dann im Finale des Ringcup Springen. Daniela Dilk und Ihr Erfolgspferd Quick Star starteten hier auf Ihrem 20. Reitturnier in dieser Saison. Ihr Heimatverein Heidelsheim war Austragungsort der Finalprüfung des Ring-Cups des Reiterrings Hügellandes 2011. Nachdem sich Daniela Dilk ein Woche zuvor, auf dem Turnier in Königsbach-Stein, bei der letzten Qualifikationsprüfung, welche aus einer  Zwei-Phasen Springprüfung der Klasse L bestand, den zweiten Platz sicherte, erritt Sie sich Punktgleich mit Rene Gassenmeier vom Reit-u. Ritterverein Gengenbachtal e.V., die Führung des Klassements.  Sowohl als Reiterkollegen sowie als Konkurrenten starteten die beiden Paare mit 26 Punkten in das Finale am Sonntagmittag.  Die Kampfarena – gesäumt von vielen Besuchern und Pferdsportbegeisterten aller Altersklassen – sorgten für den perfekten Rahmen für dieses spannende L-Springen mit Stechen. Insgesamt 8 Teilnehmerpaare qualifizierten sich in dem vom Parcourschef Fritz Decker und seinem Assistenten Joachim Noske gestellten Parcours. Sowohl Herr Gassenmeier als auch Frau Dilk gelang es, sich für das Stechen zu qualifizieren. Die Spannung stieg, denn nun entschied die nächste Runde über die Platzvergabe auf dem Siegertreppchen. Daniela Dilk musste vorlegen und zeigte wieder einmal, wie schon oft in der laufenden Saison, was für ein phantastisch und harmonisch funktionierendes Team Sie und Ihr Pferd Quick Star geworden waren. Wie aus einem Guss überwunden die Beiden den Sprung Nummer acht im Stechen, welcher sich als Schlüsselstelle erwies und nur durch sehr schräges überreiten einem den nötige Zeitvorsprung gegenüber dem guten Teilnehmerfeld sicherte.  Den Druck und die Anspannung, welche Daniela Dilk vor heimischer Kulisse gemeistert hatte, konnte sie nun an Rene Gassenmeier weiterreichen, denn er musste nach dieser Fehlerfreien und schnellen Runde nachlegen. Doch es dem auch gut reitenden Rene Gassenmeier gelang es nicht, das Heidelsheimer Team zu schlagen, so dass Daniela Dilk mit Quick Star nicht nur diese Springprüfung für sich entscheiden konnte, sondern damit auch den Sieg des Ring Cups 2011 nach Heidelsheim holte.

Auch ansonsten waren unsere Vereinseigenen Mitglieder auf dem Turnier gut vertreten. Im Führzügelwettbewerb platzierte sich unsere jüngste Mitstrieterin Lea Lünzmann auf Platz 2. Im Dressurreiterwettbewerb wurde Fiona Janzer 4te, Nathalie Feil kam auf den 5. Platz. Nathalie Feil sicherte sich zu dem im Springreiterwettbewerb Platz 2, Laura Baumann Platz 4 und Fiona Janzer Platz 7. Mit guten Leistungen präsentierten sich auch Chantal Sondermann im Stilspringwettbewerb der Kl. E und Katrin Riffel und Laura Baumann in der E-Dressur, Claudia Sachs in der L-Dressur, konnten sich hier jedoch leider nur knapp nicht platzieren. Mit Drei Starts, drei Platzierungen und stilistisch schönen Ritten, präsentierte sich das heimische Springteam Michael Bretschneider und DiCaprio.  Zunächst erritt sich das Team am Samstagnachmittag in einer Springprüfung der Klasse L den 9. Platz.  Am darauf folgenden Sonntagmorgen konnten sich die beiden durch einen Null Fehler Ritt in der Springprüfung der Klasse M*, trotz des Zeitfehlers,  einen 5. Platz sichern. Belohnt nach einer Pause, hatte Michael Bretschneider erneut den Hannoveraner-Wallach gesattelt, um im L-Springen mit Stechen (ebenfalls das Finale zum Ringcup 2011 RR Hügelland) um 14.15 Uhr anzutreten. Durch fehlerfreies Reiten im Parcours, hatten sie sich für das Stechen mit weiteren acht Teilnehmern qualifiziert, welches die Beiden mit einem 6. Platz beendeten.

Der Reiterverein Heidelsheim gratuliert allen Teilnehmern zu den guten Leistungen und bedankt sich vor allem bei den Sponsoren und fleißigen Helfern für die gelungenen 3 Tage.

Aktuelles:
Ergebnisse

Zeiteinteilung 2011

Weitere Informationen oder Rückfragen unter
Tel. 0171/7882853 (Frau Sachs) ab 17 Uhr
turnierservice@reiterverein-heidelsheim.de

 

Ausschreibung auf fn-neon >>>