Regelungen zum LOCKDOWN

Liebe Aktive, auch der Reitsport ist vom erneuten Lockdown betroffen. Daher haben wir folgende Regelungen festgelegt.

  • Anwesenheitslisten liegen in der Halle aus und müssen gefüllt werden.
  • Desinfektionsspender stehen bereit und müssen genutzt werden
  • Sanitärräume dürfen nur einzeln betreten werden
  • die Personenanzahl in der Reithalle ist auf max, 4 begrenzt. Wir haben eine extra Whatsapp-Gruppe sowie einen Google-Excel-Tabelle eingerichtet, damit man die Reitzeiten vorab eintragen kann und damit die Anwesenheitszahlen geregelt sind. Wer hier aufgenommen werden will – bitte bei Claudia Janzer melden.
  • Die Anwesenheitsdauer in der Reithalle sollte so gering wie möglich gehalten werden. Der Gesamtaufenthalt sollte 45- 60 min je Pferd nicht überschreiten.
  • Sofern mehrere Personen anwesend sind und der Mindestabstand von 2m nicht eingehalten werden kann, sollte am Vorplatz eine Maske getragen werden.
  • Die Fenster an der langen Seite und am Richterturm bleiben immer geöffnet. Das Halleneingangstor sollte geöffnet bleiben während der Anwesenheit. Bei mehreren Nutzern sollte ggf. zusäztlich noch das Tor bei A geöffnet werden. Das Klima der Reithalle folgt der Außentemperatur, so ist auch eine gute Durchlüftung sichergestellt.
  • Personen mit Krankheitssymptomen dürfen die Reithalle nicht betreten.

Die Pferdebewegung in der Halle/auf dem Platz bedarf einer fachkundigen Aufsicht, die die Sicherheit gewährt. Diese Aufgabe übernimmt im besten Fall ein/e Trainer/in oder ein/e Reitlehrer/in. Somit sollte nach Auffassung der FN auch Unterricht in der Form erlaubt sein, der weniger Training als vielmehr eine Beaufsichtigung und Sicherheitsbegleitung bei der Bewegung von Pferden ist. Jedoch sollte weiterhin das Hauptaugenmerk sein, so wenig Kontakte und Personen wie möglich auf der Anlage zu haben.